Ein Jahrhundert der Pionierarbeit im Dienste des wirtschaftlichen Wachstums

Seit vier Generationen von Indusriellen und Unternehmern begleitet unser Verband den Aufschwung unseres Landes

Die FEDIL wurde 1918 von Paul Wurth gegründet. In der Nachkriegszeit führte er 54 industrielle Vordenker zusammen, um das Land trotz der wirtschaftlich und sozial unruhigen Zeit wieder aufzubauen. Die FEDIL, der Verband Luxemburgischer Industrieller (Fédération des Industriels Luxembourgeois), entstand so aus dem Willen einer Gruppe von Industriellen, welche durch dieselbe Vision motiviert waren, eine ambitionierte Entwicklung der luxemburgischen Wirtschaft voranzutreiben. Die Gründungsprinzipien standen von Beginn an fest: Politische Neutralität, das Vertreten wirtschaftlicher Interessen für spezifische Organismen, und der Respekt der Arbeitnehmer- wie Arbeitgeberinteressen. Diese industrielle Entwicklung war das Fundament des Wirtschaftsaufschwunges unseres Landes und hat zu sozialem, kulturellem und politischem Fortschritt geführt.

Schnell begriff die FEDIL das Interesse ihrer Mitglieder an Internationalisierung und trug in der Nachkriegszeit des Zweiten Weltkrieges aktiv zu europäischen Aufbauprozessen bei.

1949 nahm die FEDIL zusammen mit fünf weiteren Mitgliedsstaaten der Europäischen Gemeinschaft für Kohle und Stahl (CECA) an der Gründung des Conseil des Fédérations Industrielles d’Europe (CIFE) teil, einer Institution, die in Folge des Inkrafttretens der Römischen Verträge 1958 zur Union des Industries de la Communauté européenne (UNICE) wurde und schließlich in 2007 in BusinessEurope umbenannt wurde.

In den 1970er Jahren wird die Europäische Union gegründet. Die FEDIL hat hierzu als grundlegender Teil des sozialen und Wirtschaftsrats der CECA und CEE beigetragen, wobei sie sich auch hier am Interesse ihrer Mitglieder an einer Internationalisierung orientierte. Sie war der erste Verband luxemburgischer Unternehmen, der 2003 eine Niederlassung im Ausland, in Brüssel, eröffnete. In der Zwischenzeit begleitete die FEDIL nun auch die Entwicklung des luxemburgischen  Dienstleistungssektors und zählt nun Exzellenzzweige in Dienstleistung und Beratung zu ihrem Mitgliedsstamm.

Seit nunmehr vier Generationen vereint die FEDIL eine zusammengewachsene Gemeinschaft von Industrievertretern und Unternehmern, Frauen und Männer, die sich gegenseitig unterstützen, so zum Aufschwung Luxemburgs beitragen und dabei helfen, die wirtschaftliche Zukunft vorzubereiten.